Reisetipp: Die lange Nacht des Nordlichts – mit dem Zug nach Lappland

Unser Mitglied Christoph Mülleder organisiert mit seinem Unternehmen Weltanschauen ganz wunderbare und einzigartige nachhaltige Reisen. Jetzt gibt es wieder eine ganz tolle Winterreise, die wir euch wärmstens empfehlen möchten – aber Achtung, nur noch bis 18.12.2023 buchbar!

Vom 10. bis 28. Februar 2024 geht es mit Reiseleiterin Christa Englinger nach Lappland. Weil die Reise im vorigen Winter so viel Begeisterung ausgelöst hat, auch sehr schnell ausgebucht war, und wir so wunderschöne Nordlichter gesehen haben, bieten wir sie 2024 wieder an, diesmal verlängert um die Rückfahrt über Norwegen und die europäische Kulturhauptstadt Bodø. Natürlich reisen wir alles mit dem Zug. Die Klimakatastrophe ist das eine, die entspannte Anreise das andere mindestens genauso wichtige Argument. Über Hamburg reisen wir in die schwedische Hauptstadt Stockholm. Nach einem interessanten Tag in Stockholm geht es im gemütlichen Nachtzug im Schlafwagen weiter nach Schwedisch-Lappland. Einmal über die zugefrorene Ostsee gehen und dann auf einem Eisbrecher auf dem Meer unterwegs sein, in Kiruna eine der größten Erzminen der Welt, das spannende Stadtentwicklungsprojekt und das Eishotel sehen, im Hochland von Lappland durch traumhaft schöne Winterlandschaften wandern und mit dem Arctic Train auf einer der schönsten Bahnstrecken Europas weiter nach Narvik an den Atlantik fahren. Von Narvik geht es dann wieder Richtung Süden nach Bodø, das 2024 europäische Kulturhauptstadt ist. Der gemütliche norwegische Nachtzug bringt uns weiter nach Trondheim und über Oslo, Göteborg und Kopenhagen erreichen wir wieder Hamburg und sind dann auch bald zurück in Österreich.Natürlich werden wir auch Gelegenheit haben, einen Einblick in die Traditionen und die aktuellen Herausforderungen des indigenen Volkes der Sami zu bekommen. Auch eine Hundeschlitten- und Rentierfahrt wird angeboten. Genächtigt wird immer in schönen Hotels; fast alle haben eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung. Das ganze Programm gibts auf www.weltanschauen.at, die Anmeldung ist nur mehr bis 18.12. möglich 

 

Kerstin Dohnal

Kerstin Dohnal

Ich liebe es die Welt zu entdecken. Das Paradigma des Tourismus als Industrie bedeutet für mich das exakte Gegenteil davon. Darum ist mir die Tourismuswende basierend auf Menschenrechten, Offenheit und dem Prinzip der Verbundenheit als Menschen untereinander und mit unserer Umwelt ein persönliches Anliegen.

Weitere Blogeinträge

CTG goes WeFair 12.-14.4.

Auf der WeFair findest du nicht nur Fair Fashion, Bio-Ernährung und Öko-Lifestyle, sondern auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Lesungen, Ausstellungen, Vorträgen und Diskussionen rund um Themen der Nachhaltigkeit, dieses Jahr

Weiterlesen »

Login