Hier entsteht gerade ein neues Bewusstsein für Tourismus

Zurück zum schnellen Wachstum ist keine Option. Was es jetzt braucht, ist ein neues Bewusstsein für den Tourismus und seine Rolle in der Welt, sowohl als weltweit größter Wirtschaftssektor als auch als größtes Netzwerk und beziehungsfähiges Ökosystem. Und es braucht ein starkes Gefühl dafür, wie wir die Branche nach dem Neustart gestalten möchten. Dieses neue Bewusstsein muss über die Grenzen des bisherigen Nachhaltigkeitsverständnisses hinausgehen. In vielen der Kulturen finden wir eine solide Basis für ein bewusstes Miteinander und das was wir #ConsciousTourism nennen.

 

Und das sind wir:

Kerstin Dohnal

Ich liebe es die Welt zu entdecken. Das Paradigma des Tourismus als Industrie bedeutet für mich das exakte Gegenteil davon. Darum ist mir die Tourismuswende basierend auf Menschenrechten, Offenheit und dem Prinzip der Verbundenheit als Menschen untereinander und mit unserer Umwelt ein persönliches Anliegen.

Barbara Breidenbach

„Eine sinnvolle Arbeit ist ein großes Privileg. Es freut mich sehr, nach zahlreichen Aufenthalten in Zentralamerika, Loro Trips führen zu dürfen. Mir liegt viel daran, den Tourismus nachhaltig voranzutreiben. Mein Engagement gilt den lokalen Betrieben, den Menschen und – natürlich! – allen unseren KundInnen.“

Julia Balatka

Das Reisen führt uns zu uns zurück“ (Albert Camus). Reisen ist daher eine der besten Möglichkeiten sich selbst schneller und besser kennenzulernen. Umso wichtiger ist es, mit offenen Augen und offenem Herzen durch die Welt zu reisen und zu leben. Genau diese andere Art des Reisens biete ich mit meinem Reisebüro an.

Günter Moser

In meinen beruflichen Tätigkeiten war es mir immer ein Anliegen, darauf hinzuweisen, dass Reiseziele nicht (nur) touristische Destinationen sind, sondern vor allem Lebensraum von Menschen, Tieren und Pflanzen. Schutz von Umwelt, Begegnungen auf Augenhöhe und die Einhaltung von fairen Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter*innen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Tourismus müssen oberste Priorität haben.

Anna Kodek

Der Dalai Lama sagt: „Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken,
dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.“ Ich möchte in den Menschen das Bedürfnis wecken, nachhaltiger zu vereisen, und aufzeigen, dass eine nachhaltige Tourismusentwicklung eine Win-win Situation für die Reisenden und die lokale
Bevölkerung und Wirtschaft darstellt.

Antal Kanjo

Wir sind Alle irgendwie Reisende. Reisen bleibt aber nie ohne Konsequenzen. Ich setze mich dafür ein, dass es positive Konsequenzen sind. Ich möchte dazu beitragen, die Art wie wir Reisen zu überdenken. Mein Ziel ist es, die Reiseindustrie nachhaltiger, sowohl zu den Menschen, als auch zur Natur, werden zu lassen. Und die Reisebranche dazu bewegen, endlich mehr wirklich nachhaltige Reisen anzubieten. Ohne bloß gut klingende Marketing Sprüche, Stichwort greenwashing, zu klopfen.

Sei dabei! Anmelden, mitgestalten und informiert bleiben.

News & Aktivitäten

13. August 2020

Abschalten im Urlaub – check!

Urlaub. Ich empfinde es als Ausflug in ein anderes Leben. So fühlt sich ein Urlaub für mich an, indem ich den Alltag ablege, mich frei von […]
29. Mai 2020

Kurze Umfrage: Wie geht’s?

Wie geht es dir jetzt, so kurz vor der Öffnung der Grenzen und Betriebe? Diese Frage hört man viel zu selten in Zeiten wo allerorts pragmatische […]
7. Mai 2020

Reisen in Zeiten von Corona

Meine erste Geschäftsreise seit der Quarantäne als Selbstversuch: Maskenpflicht, Abstandsregeln, leere Bahnhöfe. Wie fühlt es sich an, wenn plötzlich alles auf Distanz ausgerichtet ist? Der Bauch hat […]
10. April 2020

Bevor ein Pendel umschwingt, hält es inne.

Könnte das bedeuten, dass wir vor einer Tourismuswende, hin zu mehr Nachhaltigkeit stehen? Oder ist es vielmehr die Ruhe vor dem Rückschritt zum Dogma der schnellen […]

…damit bereichernde Begegnungen auf Augenhöhe gelingen.